Eine Serie von falschen Entscheidungen

Zwei Teenager wollen einen Fehler ausbügeln / von Lust 4 Life

Chapter 1 by gurgel gurgel

Es begann am Ende unseres letzten Jahres in der High School. Wir waren zwei Mädchen, die gerade 18 geworden sind und so stolz darauf, erwachsen zu sein (ohne alle Folgen dieses Begriffs zu verstehen), und wir stehen vor dem Eintritt ins College. Wir waren zwei naive weiße Mädchen, die in sicheren Vorstadtvierteln, in gut situierten Häusern aufwuchsen. Wir hatten ein Leben, auf das wir uns freuen konnten, das erste College, und wer weiß was? Warum wir die dummen Sachen gemacht haben, verstehe ich auch jetzt noch nicht wirklich. Wir hatten gerade ein paar Tage zuvor den Abschluss gemacht, als wir es, etwas in einem Kaufhaus zu stehlen.

Schlechte Entscheidung # 1

Wir hätten uns leicht die dummen Sachen leisten können, aber es war der Nervenkitzel, die Regeln zu brechen, ein Risiko einzugehen, eine Herausforderung zu wagen. Aber natürlich, während wir dachten, wir seien clever, waren wir Amateure, schlimmer noch, wir waren total naive Amateure. Wir hatten beide einen Gegenstand in unseren Taschen und gingen durch den Ausgang des Einkaufszentrums, als ein Mann sagte: "Entschuldigung, meine Damen. Es tut mir leid, aber wir müssen eine Routineüberprüfung Ihrer Handtaschen machen." Nun ja, natürlich waren sie da, und die Ladenschilder waren deutlich sichtbar gewesen, und wir hatten natürlich keine Quittungen für die Dinge. Mist! Wir waren erwischt worden! Wir hatten ein bisschen Angst, aber hey, es war nur ein Witz oder?

Der Detektiv des Klamottenladens führte uns zu einem hinteren Teil des Geschäfts, zum Büro des Sicherheitsmanagers. Er war ein großer schwarzer Mann. Er fragte nach unseren Führerscheinen, musterte sie einige Minuten lang und sagte dann: "Nun, meine Damen, das ist jetzt eine ernste Sache. Die Regeln dieses Ladens verlangen, Ladendiebe im vollen Umfang des Gesetzes zu verfolgen, und leider für Sie, Sie beide, sind vor kurzem 18 geworden, also werden Sie als Erwachsene behandelt. Und ich muss sagen, wir hatten mit euch einen ziemlich großen Fang gemacht, ihr könnt euch überzeugen."

Wir haben beide versucht zu protestieren, dass es einen Fehler gegeben haben müsse. Er lachte uns nur aus, ein kaltes, hartes Lachen. "Nein meine Damen, kein Fehler. Wir haben alles auf Video." Damit drehte er einen Bildschirm zu uns. Verdammt, da waren wir, eindeutig identifizierbar, jede von uns sah sich um, um sicher zu gehen, dass die Luft rein war, um dann unsere "Fundstücke" in unseren Taschen verschwinden zu lassen. Wir hätten nicht schuldiger aussehen können, wenn wir es gespielt hätten. Und dann zeigte er uns das Video, wie wir durch die Tür in die Mall gingen. Wir konnten jetzt nicht mehr behaupten, dass wir geplant hatten zu bezahlen.

Also versuchten wir unsere nächste Taktik, wimmernd und flehend. "Bitte, wir wollten es doch nicht wirklich tun. Wir werden es bezahlen." Wieder lachte er nur sein freudloses Lachen. "Viel zu spät meine Damen. Ihr werdet es lernen müssen, nur weil ihr verwöhnt seid und bei Daddy weinen konntet, um euch in der Vergangenheit aus der Klemme zu helfen. Jetzt seid ihr Erwachsene und eure Handlungen haben Konsequenzen. Nein, dieses mal gibt es keinen leichten Ausweg für euch. "

Er ließ uns noch ein bisschen länger winseln und flehen, und dann sagte er:" Nun, ich pflege eine gewisse Diskretion in diesem Job." "Oh ja ja! Oh bitte! Wir werden alles tun, um das wieder gut zu machen. Oh, es tut uns so leid!" "Hm, erinnert euch, wir haben den Beweis auf den Videos. Dies würde einfach Strafverfolgung bedeuten. Aber wenn Ihr wirklich bereit seid, etwas Überzeugendes zu tun, habe ich eine Idee. Ich kann mir nicht vorstellen, dass verwöhnte Vorstadtkinder wie ihr den Mut dazu haben, aber entweder ihr macht es oder eine Strafe wartet auf euch und wahrscheinlich eine Gefängnisstrafe."

Beklommen fragten wir: "Was?" "Nun, ich habe ein paar Freunde, die ein Haus in der Stadt haben (er nannte einen eher verkommenen Teil der Stadt). Wenn ihr wirklich Strafverfolgung vermeiden wollt und den Mut habt, werdet ihr im Sommer in dem Haus leben und alles tun, was meine Freunde von euch verlangen. Ohne Ausnahme. Ihr werdet für eure Eltern eine Geschichte erfinden müssen, dass ihr für diesen Sommer nicht in der Stadt sein könnt und auch kein Kontakt möglich ist. Wenn ihr das nicht machen könnt, dann gibt es eben keine Abmachung.

Wie entscheiden sich die Mädchen?

Nutaku
Want to support CHYOA?
Disable your Ad Blocker! Thanks :)